pwjfb
 
 
 Sie sind hier: Erzbistum Köln    >    Internationale Katholische Seelsorge    > Datenbankabfrage  
 
 

2017

 

_20172017
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
◄ | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er        
◄◄ | ◄ | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | ► | ►►
Jan. | Feb. | Mär. | Apr. | Mai | Jun. | Jul. | Aug. | Sep. | Okt. | Nov.

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

2017
Bild anzeigen
Donald Trump wird als der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt.
Bild anzeigen
Frank-Walter Steinmeier wird der 12. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland und Nachfolger von Joachim Gauck.
Bild anzeigen
Helmut Kohl stirbt im Alter von 87 Jahren und wird als erster Europäer mit einem europäischen Staatsakt geehrt.
Bild anzeigen
Bei einem Anschlag auf ein Konzert in Manchester werden 22 Menschen getötet und 116 verletzt.
Bild anzeigen
Der Deutsche Bundestag (Bild von 2014) beschließt die „Ehe für alle“.
Bild anzeigen
Der G20-Gipfel findet in Hamburg statt.
2017 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2770
Armenischer Kalender 1465–1466
Äthiopischer Kalender 2009–2010
Badi-Kalender 173–174
Bengalischer Kalender 1423–1424
Berber-Kalender 2967
Buddhistischer Kalender 2561
Burmesischer Kalender 1379
Byzantinischer Kalender 7525–7526
Chinesischer Kalender
 – Ära 4713–4714 oder
4653–4654
 – 60-Jahre-Zyklus

Feuer-Affe (丙申, 33)–
Feuer-Hahn (丁酉, 34)

Französischer
Revolutionskalender
CCXXVCCXXVI
225–226
Hebräischer Kalender 5777–5778
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2073–2074
 – Shaka Samvat 1939–1940
Iranischer Kalender 1395–1396
Islamischer Kalender 1438–1439
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Heisei 29
 – Kōki 2677
Koptischer Kalender 1733–1734
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4350
 – Juche-Ära 106
Minguo-Kalender 106
Olympiade der Neuzeit XXXI
Seleukidischer Kalender 2328–2329
Thai-Solar-Kalender 2560

2017 ist das momentan laufende Jahr. Es begann an einem Sonntag, dem 1. Januar, und endet ebenfalls an einem Sonntag, dem 31. Dezember.

Inhaltsverzeichnis

  • 1 (Voraussichtliche) Ereignisse
    • 1.1 Politik und Weltgeschehen
      • 1.1.1 Terroranschläge (Auswahl)
      • 1.1.2 Weitere Anschläge (Auswahl)
    • 1.2 Sport
    • 1.3 Kultur und Gesellschaft
    • 1.4 Religion
    • 1.5 Wirtschaft und Infrastruktur
    • 1.6 Wissenschaft und Technik
    • 1.7 Astronomie und Astrophysik
    • 1.8 Katastrophen
      • 1.8.1 Naturkatastrophen
      • 1.8.2 Schwere Unglücksfälle
    • 1.9 Nobelpreise
    • 1.10 Gedenktage
  • 2 Jahreswidmungen
    • 2.1 Artenschutz
  • 3 Kulturelle Referenzen
  • 4 Auswahl bekannter Verstorbener
    • 4.1 Januar
    • 4.2 Februar
    • 4.3 März
    • 4.4 April
    • 4.5 Mai
    • 4.6 Juni
    • 4.7 Juli
    • 4.8 August
    • 4.9 September
    • 4.10 Oktober
    • 4.11 November
    • 4.12 Galerie von Verstorbenen
  • 5 Weblinks
  • 6 Einzelnachweise

(Voraussichtliche) Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Bild anzeigen
António Guterres (2013)
  • 1. Januar: António Guterres wird Generalsekretär der Vereinten Nationen.
  • 1. Januar: Malta übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft.
  • 1. Januar: Österreich übernimmt die Präsidentschaft der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).
  • 1. Januar: Doris Leuthard tritt turnusgemäß das Amt der Schweizer Bundespräsidentin an.
  • 17. Januar: Das Bundesverfassungsgericht lehnt ein Verbot der NPD erneut ab.
  • 17. Januar: Antonio Tajani wird als Nachfolger von Martin Schulz zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt.
  • 20. Januar: Amtseinführung von Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten
  • 21. Januar: Women’s March on Washington
  • 21. Januar: Wir haben es satt! – Demonstration aus Anlass der Internationalen Grünen Woche in Berlin
  • seit dem 31. Januar: Proteste in Rumänien 2017
  • 5. Februar: Landtagswahl in Liechtenstein
  • 12. Februar: Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum deutschen Bundespräsidenten
  • 17.–19. Februar: Münchner Sicherheitskonferenz
  • 21./22. Februar: 20. Europäischer Polizeikongress in Berlin
  • 2. März: Vorgezogene Neuwahlen in Nordirland
  • 9. März: Gegen den Widerstand Polens wird Donald Tusk für eine weitere Amtszeit als Präsident des Europäischen Rates bestätigt.
  • 15. März: Parlamentswahl in den Niederlanden
  • 19. März: Martin Schulz wird auf einem SPD-Parteitag ohne Gegenstimmen zum Bundesvorsitzenden und Kanzlerkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2017 gewählt.
  • 25. März: Feier 60 Jahre Römische Verträge in Rom
  • 26. März: Landtagswahl im Saarland
  • 29. März: Erklärung des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gemäß Artikel 50
  • 2. April: Präsidentschaftswahl in Serbien
  • 7. April: Im Bürgerkrieg in Syrien erfolgt ein völkerrechtswidriger Luftangriff auf den Militärflugplatz asch-Schaʿirat durch die USA.
  • 16. April: Durch das umstrittene Ergebnis eines Verfassungsreferendums werden die zukünftigen Befugnisse des Präsidenten in der Türkei wesentlich ausgebaut.
  • 22. April: March for Science in Washington, D.C.
  • 23. April und 7. Mai: Präsidentschaftswahl in Frankreich
  • 26.–29. April: 30. ASEAN-Gipfel in Metro Manila, Philippinen
  • 7. Mai: Landtagswahl in Schleswig-Holstein
  • 9. Mai: Präsidentschaftswahl in Südkorea
  • 14. Mai: Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen
  • 19. Mai: Präsidentschaftswahl im Iran
  • 24./25. Mai: NATO-Gipfel in Brüssel
  • 26./27. Mai: G7-Gipfel in Taormina, Italien
  • 1. Juni: US-Präsident Donald Trump kündigt den Austritt der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen an.
  • 5. Juni: Montenegro wird 29. Mitgliedstaat der NATO.
  • 7./8. Juni: Gipfeltreffen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit in Astana, Kasachstan
  • 8. Juni: Vorgezogene Parlamentswahl im Vereinigten Königreich
  • 11. und 18. Juni: Parlamentswahl in Frankreich
  • 22. Juni: Die nach dem ehemaligen Strafrechtsparagraphen 175 in der Bundesrepublik Deutschland verurteilten Männer werden durch die Aufhebung der Urteile vom Bundestag rehabilitiert.
  • 30. Juni: Der Deutsche Bundestag beschließt die Einführung der „Ehe für alle“.
  • 1. Juli: Estland übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft.
  • 7./8. Juli: G20-Gipfel in Hamburg
  • 9. Juli: Abschlusskundgebung des Gerechtigkeitsmarschs in der Türkei
  • 17. Juli: Präsidentschaftswahl in Indien
  • 12. August: Hanfparade in Berlin
  • 11. September: Parlamentswahl in Norwegen
  • 24. September: Bundestagswahl in Deutschland
  • 25. September: Unabhängigkeitsreferendum in Irakisch-Kurdistan
  • 1. Oktober: Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien; etwa 900 Menschen werden dabei, überwiegend durch Polizeigewalt, verletzt.
  • 15. Oktober: Vorgezogene Parlamentswahl in Österreich; im Vorfeld der Wahl kommt es zur sog. „Silberstein-Affäre“.
  • 15. Oktober: Vorgezogene Landtagswahl in Niedersachsen
  • 18.–24. Oktober: 19. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas in Peking
  • 20./21. Oktober: Parlamentswahl in Tschechien
  • Oktober: Öffnung von mehr als 2800 (aber nicht aller) der bisher unter Verschluss gehaltenen Akten zur Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy (Attentat auf John F. Kennedy)
  • 27./28. Oktober: Im Rahmen der Katalonien-Krise wird die katalanische Regionalregierung von der spanischen Zentralregierung für abgesetzt erklärt und es werden von der Zentralregierung Neuwahlen zum katalanischen Regionalparlament für den 21. Dezember 2017 angekündigt.
  • 6.–17. November: UN-Klimakonferenz in Bonn
  • 10./11. November: 29. Gipfeltreffen der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) in Đà Nẵng, Vietnam
  • 13./14. November: 31. ASEAN-Gipfel in Pampanga, Philippinen
  • 19. November: In Deutschland scheitern mehrwöchige Sondierungsgespräche zur Bildung einer „Jamaika-Koalition“.
  • 21. November: In Simbabwe erklärt der langjährige Präsident Robert Mugabe seinen Amtsverzicht, nachdem es wenige Tage zuvor einen Militärputsch gegen ihn gegeben hatte.
  • 11.–14. Dezember: 11. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) in Buenos Aires, Argentinien
  • Dezember: Bundespräsidentenwahl in der Schweiz für das Kalenderjahr 2018
  • Für 2017 angekündigt: Ausbau der BIMSTEC der Länder am Golf von Bengalen zu einer Freihandelszone

Terroranschläge (Auswahl)

  • 1. Januar: Bei einem Anschlag in einem Nachtclub sterben in Istanbul 39 Menschen und etwa 70 werden verletzt.
  • 29. Januar: Bei einem Anschlag auf ein islamisches Kulturzentrum sterben im kanadischen Québec sechs Menschen und siebzehn werden verletzt.
  • 22. März: Bei einem Anschlag werden in London von einem Einzeltäter fünf Menschen getötet und 40 bis 50 verletzt.
  • 3. April: Bei einem Anschlag in der Metro Sankt Petersburg werden mindestens 14 Menschen getötet und etwa 50 verletzt.
  • 7. April: Bei einem Anschlag werden in Stockholm vier Menschen getötet und 15 verletzt.
  • 9. April: Bei Anschlägen auf zwei koptische Kirchen werden in Ägypten mehr als 40 Menschen getötet und mehr als 120 verletzt.
  • 15. April: Bei einem Anschlag auf einen Flüchtlingskonvoi kommen in Syrien nahe Aleppo mehr als 120 Menschen ums Leben und mehr als 50 werden verletzt.
  • 22. Mai: Bei einem Anschlag werden im britischen Manchester 22 Menschen getötet und 116 verletzt.
  • 31. Mai: Bei einem Anschlag werden in Kabul mindestens 150 Menschen getötet und mehr als 400 verletzt.
  • 3. Juni: Bei einem Anschlag werden in London acht Menschen getötet und etwa 50 verletzt.
  • 7. Juni: Bei zwei Anschlägen werden in Teheran mindestens 17 Menschen getötet und mehr als 40 verletzt.
  • 17. August: Bei einem Anschlag werden in Barcelona 14 Menschen getötet und mehr als 130 verletzt.
  • 18. August: Bei einer Messerattacke im finnischen Turku werden zwei Menschen getötet und zehn verletzt.
  • 15. September: Bei einem Anschlag in einer Londoner U-Bahn werden 30 Menschen verletzt.
  • 14. Oktober: Bei einem Anschlag werden in der somalischen Hauptstadt Mogadischu mindestens 358 Menschen getötet sowie mehr als 200 verletzt.

Weitere Anschläge (Auswahl)

  • 1. Oktober: Bei einem Massaker werden im amerikanischen Las Vegas 58 Menschen von einem einzelnen Täter erschossen und mehr als 520 werden verletzt.
  • 5. November: Bei einem Amoklauf werden im texanischen Sutherland Springs 26 Menschen erschossen und 20 verletzt.

Sport

Bild anzeigen
Die deutsche Fußballnationalmannschaft gewinnt erstmals den FIFA-Konföderationen-Pokal.
  • 2. Januar: Michael van Gerwen gewinnt die PDC World Darts Championship.
  • 6. Januar: Kamil Stoch gewinnt die 65. Vierschanzentournee.
  • 11.–29. Januar: 25. Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Frankreich; Weltmeister wird Frankreich.
  • 16.–29. Januar: 105. Australian Open; Sieger im Einzel werden Serena Williams (Damen) und Roger Federer (Herren).
  • 5. Februar: Super Bowl LI in Houston, Texas; Sieger werden die New England Patriots.
  • 5. Februar: Finale der Fußball-Afrikameisterschaft 2017; Afrikameister wird Kamerun.
  • 6.–19. Februar: 44. Alpine Skiweltmeisterschaft
  • 8.–19. Februar: 49. Biathlon-Weltmeisterschaften
  • 26. März: Start der 68. Formel-1-Saison
  • 5.–21. Mai: 81. Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren (Top-Division) in Paris und Köln; Weltmeister wird Schweden.
  • 20. Mai: Letzter Spieltag der Fußball-Bundesliga 2016/17; Deutscher Meister wird zum 5. Mal in Folge der FC Bayern München.
  • 24. Mai: Im Finale der 46. UEFA Europa League im schwedischen Solna siegt Manchester United gegen Ajax Amsterdam.
  • 27. Mai: Das 74. Finale des DFB-Pokals der Männer im Berliner Olympiastadion gewinnt Borussia Dortmund; bei den Frauen ist in Köln der VfL Wolfsburg erfolgreich.
  • 28. Mai bis 11. Juni: 116. French Open in Paris
  • 3. Juni: Im Finale der UEFA Champions League 2016/17 im walisischen Cardiff gewinnt Real Madrid gegen Juventus Turin. Als erster Mannschaft gelingt Real Madrid damit die Wiederholung des Titelgewinns aus dem Vorjahr.
  • 16.–30. Juni: U-21-Fußball-Europameisterschaft in Polen; Europameister wird Deutschland.
  • 17. Juni bis 2. Juli: 10. FIFA Confederations Cup in Russland; Sieger wird zum 1. Mal Deutschland.
  • 1.–23. Juli: 104. Tour de France mit Grand Départ in Düsseldorf
  • 3.–16. Juli: 131. Wimbledon Championships in London
  • 14.–30. Juli: 17. Schwimmweltmeisterschaften in Budapest
  • 16. Juli bis 6. August: 12. Fußball-Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden; es siegt das Team der Niederlande.
  • 18.–30. Juli: XXIII. Sommer-Deaflympics in Samsun, Türkei
  • 28. Juli bis 6. August: 11. Beachvolleyball-Weltmeisterschaften in Wien
  • 4.–13. August: 16. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London
  • 31. August bis 17. September: 40. Basketball-Europameisterschaft in vier Ländern; Sieger wird Slowenien.
  • 13. September: Das IOC bestimmt Paris als Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele 2024 und Los Angeles als Austragungsort für 2028.

Kultur und Gesellschaft

  • 11. Januar: Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg
  • 28. Januar: Chinesisches Neujahrsfest Jahr des Feuer-Hahns (34. Jahr im 78. Zyklus)
  • 9.–19. Februar: Internationale Filmfestspiele Berlin (Berlinale)
  • 26. Februar: 89. Oscarverleihung in Los Angeles, Vereinigte Staaten
  • 17. März bis 15. September: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern an verschiedenen Spielorten in Mecklenburg-Vorpommern
  • 8. April bis 16. Juli: Documenta 14 in Athen und 10. Juni bis 17. September in Kassel
  • 13. April bis 15. Oktober: Internationale Gartenausstellung im Erholungspark Marzahn in Berlin
  • 6.–7. Mai: Baden-Württemberg-Tag in Karlsruhe
  • 9.–13. Mai: 62. Eurovision Song Contest in Kiew in der Ukraine; es siegt Salvador Sobral aus Portugal.
  • 9.–18. Juni: 57. Hessentag in Rüsselsheim am Main
  • 9.–11. Juni: 16. Thüringentag in Apolda
  • 10. Juni bis 1. Oktober: Skulptur.Projekte in Münster
  • 16.–18. Juni: 21. Sachsen-Anhalt-Tag in der Lutherstadt Eisleben
  • 21. Juni: Fête de la Musique in mindestens 500 Städten weltweit
  • 22. Juni bis 1. Juli: WorldPride in Madrid
  • 1.–3. September: 35. Tag der Niedersachsen in Wolfsburg
  • 1.–3. September: 26. Tag der Sachsen in Löbau
  • 1. Oktober: Die gleichgeschlechtliche Ehe wird in Deutschland gesetzlich etabliert.
  • 3. Oktober: „Deutschlandfest“ am Tag der Deutschen Einheit in Mainz
  • 10. Oktober: Das Bundesverfassungsgericht erklärt die Regelung im deutschen Personenstandsgesetz, nach der bisher lediglich ein weiblicher oder männlicher Geschlechtseintrag möglich war, für unvereinbar mit dem Grundgesetz und verpflichtet den Gesetzgeber, „bis zum 31. Dezember 2018 eine verfassungsgemäße Regelung herbeizuführen“.

Religion

  • 7. Januar: orthodoxe Weihnachten
  • 23. Januar: Fernando Ocáriz Braña wird neuer Prälat des Opus Dei.
  • 16. April: Ostern, gleichzeitig mit den orthodoxen Kirchen
  • 10. Mai: Vesakh
  • 24.–28. Mai: 36. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Berlin und in der Lutherstadt Wittenberg
  • 25. Mai: Christi Himmelfahrt
  • 27. Mai bis 24. Juni: Ramadan
  • 4. Juni: Pfingsten
  • 15. Juni: Fronleichnam
  • 1. September: Islamisches Opferfest
  • 30. September: Jom Kippur 5778
  • 3. Oktober: Tag der offenen Moschee
  • 19. Oktober: Diwali
  • 31. Oktober: Reformationsjubiläum (500 Jahre kirchliche Reformation); der Gedenktag der Reformation gilt diesmal in allen deutschen Ländern als arbeitsfreier Feiertag.
  • 13.–20. Dezember: Chanukka
  • 25. Dezember: Weihnachten

Wirtschaft und Infrastruktur

Bild anzeigen
Rüdiger Grube (2010)
  • 17.–20. Januar: Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz
  • 20.–29. Januar: Internationale Grüne Woche Berlin
  • 30. Januar: Rüdiger Grube erklärt mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt als Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG.
  • 6. März: Die französische Groupe PSA wird Opel und Vauxhall Motors übernehmen.
  • 8.–12. März: Internationale Tourismus-Börse Berlin
  • 20.–24. März: CeBIT in Hannover
  • 23.–26. März: Leipziger Buchmesse
  • 14.–29. April: Hannover-Messe
  • 10. Juni: Eröffnung der Expo 2017 in Astana, Kasachstan
  • 15. Juni: In der EU entfallen die Roaminggebühren für die Mobilfunknutzung im Ausland.
  • August: Ein europaweiter Lebensmittelskandal um mit Fipronil belastete Hühnereier wird bekannt.
  • 1.–6. September: Internationale Funkausstellung in Berlin
  • 14.–24. September: 67. Internationale Automobil-Ausstellung für Personenkraftwagen in Frankfurt am Main
  • 11.–15. Oktober: Frankfurter Buchmesse
  • 27. Oktober: Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin stellt ihren Betrieb ein; zahlreiche der bisher rund 8000 Mitarbeiter werden voraussichtlich arbeitslos.
  • Die geplante Inbetriebnahme der Eisenbahn-Neubaustrecke Ebensfeld-Erfurt im Dezember wird zu erheblichen Reisezeitverkürzungen im Nord-Süd-Fernverkehr in Deutschland führen.

Wissenschaft und Technik

  • 5. Mai: Erstflug der Comac C919, des ersten vollständig in China entwickelten zweistrahligen Passagierflugzeuges
  • Erster Zug mit Wasserstoff-Antrieb im regulären Linienverkehr (Alstom Coradia iLint, Dezember)

Astronomie und Astrophysik

  • Halbschattenfinsternis (Mondfinsternis) am 11. Februar
  • Ringförmige Sonnenfinsternis am 26. Februar; sichtbar im südlichen Pazifik und Atlantik, Patagonien und Angola
  • Partielle Mondfinsternis am 7. August
  • Totale Sonnenfinsternis am 21. August; sichtbar im Atlantik, Nordpazifik und in Oregon, Idaho, Wyoming, Nebraska, Kansas, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennessee, North Carolina, Georgia und South Carolina

Katastrophen

Naturkatastrophen

  • 18. Januar: Bei einem Lawinenunglück nach einem Erdbeben sterben in der italienischen Provinz Pescara 29 Menschen.
  • 31. März: Beim Niedergang einer Schlammlawine werden in der kolumbianischen Stadt Mocoa mehr als 300 Menschen getötet und mehrere hundert verletzt; zahlreiche Menschen werden noch vermisst.
  • 29. Mai: Durch einen schweren Sturm sterben in Moskau und Umgebung mindestens 13 Menschen. Über 1000 Bäume werden entwurzelt.
  • ab 17. Juni: Durch großflächige Waldbrände sterben insbesondere in der mittelportugiesischen Region Pedrógão Grande sowie in mehreren Nachbarkreisen mehr als 60 Menschen und mehr als 200 werden verletzt.
  • 14. August: Bei Unwetterereignissen in Sierra Leone kommen, bei einer hohen Zahl noch vermisster Menschen, mehr als 300 Menschen ums Leben.
  • Ende August: In der US-amerikanischen Millionenstadt Houston sowie in weiteren Teilen von Texas und in Louisiana fordern von dem Hurrikan Harvey ausgelöste Überschwemmungen 82 Menschenleben und verursachen nach ersten Angaben vermutlich Schäden in Höhe von mehr als 150 Mrd. US-Dollar.
  • 5.–11. September: Der Hurrikan Irma richtet u. a. auf den karibischen Inseln Barbuda und Kuba sowie in Teilen der USA schwere Verwüstungen an und fordert insgesamt mindestens 60 Menschenleben.
  • 8. September: Der Süden Mexikos wird von einem starken Erdbeben betroffen, dem mindestens 95 Menschen zum Opfer fallen.
  • seit 18. September: Der Hurrikan Maria verursacht u. a. auf Dominica und Puerto Rico schwere Schäden.
  • 19. September: Mexiko wird erneut von einem Erdbeben betroffen, bei dem fast 300 Menschen sterben und mehr als 1800 Menschen verletzt werden.
  • 5./6. Oktober: Das Sturmtief Xavier fordert neun Menschenleben und verursacht im nördlichen und östlichen Mitteleuropa schwere Schäden.
  • 8.–31. Oktober: Bei großflächigen Waldbränden sterben in Nordkalifornien 43 Menschen und mindestens 8900 Anwesen werden zerstört.
  • 12. November: Durch ein Erdbeben nahe Halabdscha im Grenzgebiet von Iran und Irak sterben in der iranischen Provinz Kermānschāh und in der irakischen Autonomen Region Kurdistan mehr als 500 Menschen und mehr als 8000 werden verletzt.

Schwere Unglücksfälle

  • 16. Januar: Beim Absturz eines Frachtflugzeugs sterben in Kirgisistan 38 Menschen, davon 34 am Boden.
  • 03. Juni: Bei einer Massenpanik während des Public Viewing des Champions-League-Finales werden im norditalienischen Turin mehr als 1500 Menschen verletzt.
  • 14. Juni: Durch einen Großbrand in einem Wohnhochhaus sterben in London mindestens 80 Menschen und mehr als 70 werden verletzt.
  • 03. Juli: Bei einem Busunfall sterben auf der A 9 bei Münchberg (Oberfranken) 18 Menschen und 30 werden verletzt.
  • 11. August: Bei einem Eisenbahnunfall sterben nahe dem ägyptischen Alexandria 41 Menschen und 179 werden verletzt.

Nobelpreise

Die Bekanntgabe der Nobelpreisträger des Jahres 2017 erfolgte vom 2. bis zum 9. Oktober. Die Verleihungen finden am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm und Oslo (nur Friedensnobelpreis) statt.

  • Physiologie oder Medizin: Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young
  • Physik: Barry Barish, Kip Thorne und Rainer Weiss
  • Chemie: Jacques Dubochet, Joachim Frank und Richard Henderson
  • Literatur: Kazuo Ishiguro
  • Frieden: Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen
  • Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften: Richard Thaler

Gedenktage

  • 1. Januar: 200. Todestag des deutschen Chemikers Martin Heinrich Klaproth
  • 5. Januar: 100. Geburtstag des deutschen Opernregisseurs Wieland Wagner
  • 13. Januar: 300. Todestag der Naturforscherin Maria Sibylla Merian
  • 21. Januar: 150. Geburtstag des deutschen Schriftstellers Ludwig Thoma
  • 6. Februar: 100. Geburtstag der US-amerikanischen-ungarischen Schauspielerin Zsa Zsa Gabor
  • 19. Februar: 200. Geburtstag des niederländischen Königs Wilhelm III.
  • 8. März: 100. Todestag des deutschen Luftschiffkonstrukteurs Ferdinand von Zeppelin
  • 15. März: 100. Jahrestag der Abdankung durch Zar Nikolaus II. – Ende der Romanow-Dynastie (Februarrevolution 1917)
  • 26. März: 500. Todestag des franko-flämischen Komponisten Heinrich Isaac
  • 31. März: 100. Todestag des deutschen Mediziners und Nobelpreisträgers Emil von Behring
  • 15. April: 100. Jahrestag der Mustermesse Basel
  • 19. April: 50. Todestag von Konrad Adenauer, erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
  • 25. April: 100. Geburtstag der US-amerikanischen Jazz-Sängerin Ella Fitzgerald
  • 13. Mai: 300. Geburtstag von Maria Theresia, Erzherzogin von Österreich, Königin von Ungarn und Böhmen, römisch-deutsche Kaiserin
  • 29. Mai: 100. Geburtstag des US-amerikanischen Politikers John F. Kennedy, 35. Präsident der USA
  • 2. Juni: 50. Todestag des West-Berliner Studenten Benno Ohnesorg
  • 7. Juni: 100. Geburtstag des US-amerikanischen Entertainers Dean Martin
  • 6. Juli: 200. Geburtstag des Schweizers Albert von Kölliker
  • 12. Juli: 200. Geburtstag des amerikanischen Schriftstellers und Philosophen Henry David Thoreau
  • 13. August: 100. Todestag des deutschen Chemikers und Nobelpreisträgers Eduard Buchner
  • 20. August: 100. Todestag des deutschen Chemikers Adolf von Baeyer
  • 25. August: 100. Geburtstag des niederländisch-deutschen Showmasters und Entertainers Lou van Burg
  • 14. September: 200. Geburtstag des deutschen Schriftstellers Theodor Storm
  • 20. September: 400. Jahrestag der Gründung des Akademischen Gymnasiums Salzburg
  • 15. Oktober: 200. Todestag des Schweizer Orientreisenden Jean Louis Burckhardt (1784–1817), Entdecker der nabatäischen Stadt Petra und des Tempels von Abu Simbel
  • 31. Oktober: 500. Jahrestag des Anschlags der 95 Thesen durch Martin Luther
  • 2. November: 300. Todestag des deutschen Violinisten und Komponisten Johann Jakob Walther
  • 2. November: 100. Jahrestag der Balfour-Deklaration
  • 7. November: 100. Jahrestag der Oktoberrevolution. In Russland stürzen die Bolschewiki die provisorische Regierung und übernehmen die Macht.
  • 17. November: 100. Todestag des französischen Malers und Bildhauers Auguste Rodin
  • 19. November: 100. Geburtstag der indischen Politikerin und Premierministerin Indira Gandhi
  • 22. November: 50. Jahrestag der Resolution 242 des UN-Sicherheitsrates zum Rück­zug der israelischen Truppen aus den im Sechstagekrieg besetzten Gebieten
  • 30. November: 200. Geburtstag des deutschen Historikers Theodor Mommsen
  • 6. Dezember: 100. Jahrestag der Unabhängigkeit Finnlands von Russland
  • 9. Dezember: 300. Geburtstag des deutschen Archäologen und Kunstschriftstellers Johann Joachim Winckelmann
  • 16. Dezember: 100. Geburtstag des britischen Science-Fiction-Schriftstellers Arthur C. Clarke
  • 21. Dezember: 100. Geburtstag des deutschen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreisträgers Heinrich Böll

Jahreswidmungen

Artenschutz

  • Der Waldkauz (Strix aluco) ist Vogel des Jahres.
  • Die Flunder (Platichthys flesus) ist Fisch des Jahres (Deutscher Angelfischerverband DAFV).
  • Die Blindschleiche (Anguis fragilis) ist Reptil des Jahres.
  • Die Goldene Acht (Colias hyale) ist Schmetterling des Jahres (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Bund).
  • Die Gemeine Fichte (Picea abies) ist Baum des Jahres (Kuratorium Baum des Jahres).
  • Der Klatschmohn (Papaver rhoeas) ist Blume des Jahres (Stiftung Natur und Pflanzen).
  • Das Judasohr (Auricularia auricula-judae) ist Pilz des Jahres (Deutsche Gesellschaft für Mykologie).

Kulturelle Referenzen

  • Der 1987 erschienene Film Running Man spielt im Jahr 2017.

Auswahl bekannter Verstorbener

Hauptartikel: Nekrolog 2017

Januar

Hauptartikel: Nekrolog Januar 2017
  • 01. Januar: Hilarion Capucci, syrischer Theologe und politischer Aktivist (* 1922)
  • 01. Januar: Derek Parfit, britischer Philosoph (* 1942)
  • 02. Januar: John Berger, britischer Schriftsteller und Kunstkritiker (* 1926)
  • 04. Januar: Heinz Billing, deutscher Physiker und Computerpionier (* 1914)
  • 05. Januar: Klaus Wildbolz, Schweizer Schauspieler (* 1937)
  • 06. Januar: Om Puri, indischer Schauspieler (* 1950)
  • 06. Januar: Francine York, US-amerikanische Schauspielerin (* 1936)
  • 07. Januar: Mário Soares, portugiesischer Politiker und Staatspräsident (* 1924)
  • 08. Januar: Nicolai Gedda, schwedischer Opernsänger (* 1925)
  • 08. Januar: Akbar Hāschemi Rafsandschāni, iranischer Geistlicher und Staatspräsident (* 1934)
  • 08. Januar: Peter Sarstedt, britischer Singer-Songwriter und Gitarrist (* 1941)
  • 09. Januar: Zygmunt Bauman, polnisch-britischer Soziologe und Philosoph (* 1925)
  • 10. Januar: Roman Herzog, deutscher Jurist, Politiker und Bundespräsident (* 1934)
  • 10. Januar: Oliver Smithies, britisch-amerikanischer Biochemiker und Nobelpreisträger (* 1925)
  • 11. Januar: François Van der Elst, belgischer Fußballspieler (* 1954)
  • 12. Januar: Giulio Angioni, italienischer Schriftsteller und Anthropologe (* 1939)
  • 13. Januar: Lord Snowdon, britischer Fotograf und Designer (* 1930)
  • 13. Januar: Udo Ulfkotte, deutscher Journalist und Publizist (* 1960)
  • 14. Januar: Herbert Mies, deutscher Politiker (* 1929)
  • 14. Januar: Zhou Youguang, chinesischer Ökonom und Linguist (* 1906)
  • 16. Januar: Eugene Cernan, US-amerikanischer Astronaut (* 1934)
  • 16. Januar: Franz Jarnach, deutscher Musiker und Schauspieler (* 1944)
  • 18. Januar: Peter Abrahams, südafrikanischer Schriftsteller (* 1919)
  • 18. Januar: Wilhelm Noll, deutscher Motorradrennfahrer (* 1926)
  • 19. Januar: Miguel Ferrer, US-amerikanischer Schauspieler (* 1955)
  • 20. Januar: Klaus Huhn, deutscher Sportjournalist (* 1928)
  • 22. Januar: Jaki Liebezeit, deutscher Schlagzeuger (* 1938)
  • 25. Januar: Mary Tyler Moore, US-amerikanische Schauspielerin (* 1936)
  • 26. Januar: Mike Connors, US-amerikanischer Schauspieler (* 1925)
  • 26. Januar: Michael Tönnies, deutscher Fußballspieler (* 1959)
  • 27. Januar: John Hurt, britischer Schauspieler (* 1940)
  • 27. Januar: Emmanuelle Riva, französische Schauspielerin (* 1927)
  • 31. Januar: John Wetton, britischer Rockmusiker (* 1949)

Februar

Hauptartikel: Nekrolog Februar 2017
  • 01. Februar: Kerstin Gähte, deutsche Schauspielerin (* 1958)
  • 01. Februar: Étienne Tshisekedi, kongolesischer Politiker (* 1932)
  • 03. Februar: Dritëro Agolli, albanischer Schriftsteller (* 1931)
  • 06. Februar: Inge Keller, deutsche Schauspielerin (* 1923)
  • 06. Februar: Alec McCowen, britischer Schauspieler (* 1925)
  • 06. Februar: Raymond Smullyan, US-amerikanischer Mathematiker und Autor (* 1919)
  • 07. Februar: Klaus Peter Schreiner, deutscher Kabarettist und Autor (* 1930)
  • 07. Februar: Tzvetan Todorov, bulgarisch-französischer Philosoph und Essayist (* 1939)
  • 08. Februar: Peter Mansfield, britischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1933)
  • 09. Februar: Piet Keizer, niederländischer Fußballspieler (* 1943)
  • 09. Februar: Kurt Radeke, deutscher Schauspieler (* 1924)
  • 11. Februar: Kurt Marti, Schweizer Dichter und Schriftsteller (* 1921)
  • 11. Februar: Jirō Taniguchi, japanischer Mangaka (* 1947)
  • 12. Februar: Al Jarreau, US-amerikanischer Jazz-Sänger und Songschreiber (* 1940)
  • 14. Februar: Al Imfeld, Schweizer Publizist und Schriftsteller (* 1935)
  • 15. Februar: Manfred Kaiser, deutscher Fußballspieler (* 1929)
  • 16. Februar: Dick Bruna, niederländischer Autor und Illustrator (* 1927)
  • 16. Februar: Jannis Kounellis, griechischer bildender Künstler (* 1936)
  • 17. Februar: Tom Regan, US-amerikanischer Philosoph und Tierrechtler (* 1938)
  • 18. Februar: Umar Abd ar-Rahman, ägyptischer verurteilter Islamist (* 1938)
  • 19. Februar: Larry Coryell, US-amerikanischer Jazzgitarrist (* 1943)
  • 20. Februar: Witali Tschurkin, russischer Diplomat (* 1952)
  • 21. Februar: Kenneth Arrow, US-amerikanischer Ökonom und Nobelpreisträger (* 1921)
  • 22. Februar: Fritz Koenig, deutscher Bildhauer (* 1924)
  • 22. Februar: Martin Lüttge, deutscher Schauspieler (* 1943)
  • 23. Februar: Sabine Oberhauser, österreichische Politikerin und Ministerin (* 1963)
  • 25. Februar: Bill Paxton, US-amerikanischer Schauspieler (* 1955)
  • 26. Februar: Ludwig Faddejew, sowjetischer bzw. russischer Physiker und Mathematiker (* 1934)
  • 27. Februar: Carlos Humberto Romero, salvadorianischer Politiker und Staatspräsident (* 1924)

März

Hauptartikel: Nekrolog März 2017
  • 01. März: Irmela Brender, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin (* 1935)
  • 01. März: Paula Fox, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1923)
  • 01. März: David Rubinger, israelischer Photograph (* 1924)
  • 03. März: Raymond Kopa, französischer Fußballspieler (* 1931)
  • 03. März: Misha Mengelberg, niederländischer Jazzpianist (* 1935)
  • 03. März: René Préval, haitianischer Politiker und Staatspräsident (* 1943)
  • 05. März: Kurt Moll, deutscher Opernsänger (* 1938)
  • 07. März: Hans Georg Dehmelt, deutsch-US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1922)
  • 08. März: George A. Olah, US-amerikanischer Chemiker und Nobelpreisträger (* 1927)
  • 09. März: Howard Hodgkin, britischer Maler (* 1932)
  • 09. März: Karl Korinek, österreichischer Verfassungsjurist (* 1940)
  • 10. März: John Surtees, britischer Rennfahrer (* 1934)
  • 12. März: Horst Ehmke, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1927)
  • 13. März: Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, deutscher Unternehmer (* 1934)
  • 17. März: Ingeborg Krabbe, deutsche Schauspielerin und Kabarettistin (* 1931)
  • 17. März: Derek Walcott, lucianisch-britischer Dichter und Nobelpreisträger (* 1930)
  • 18. März: Chuck Berry, US-amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker (* 1926)
  • 18. März: Miloslav Vlk, tschechischer Kardinal (* 1932)
  • 19. März: Roger Pingeon, französischer Radrennfahrer (* 1940)
  • 20. März: David Rockefeller, US-amerikanischer Bankier und Philanthrop (* 1915)
  • 21. März: Colin Dexter, britischer Schriftsteller (* 1930)
  • 21. März: Martin McGuinness, nordirischer Politiker (* 1950)
  • 22. März: Tomás Milián, kubanischer Schauspieler (* 1933)
  • 23. März: Lola Albright, US-amerikanische Schauspielerin (* 1924)
  • 23. März: Ekkehard Jost, deutscher Musikwissenschaftler und Saxophonist (* 1938)
  • 23. März: William Henry Keeler, US-amerikanischer Kardinal (* 1931)
  • 23. März: Ingeborg Rapoport, deutsche Medizinerin (* 1912)
  • 27. März: Rainer Kussmaul, deutscher Violinist und Konzertmeister (* 1946)
  • 27. März: David Storey, britischer Schriftsteller und Dramatiker (* 1933)
  • 28. März: Christine Kaufmann, deutsche Schauspielerin und Autorin (* 1945)
  • 29. März: Alexei Abrikossow, sowjetischer und US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1928)
  • 31. März: James Rosenquist, US-amerikanischer Pop-Art-Maler (* 1933)

April

Hauptartikel: Nekrolog April 2017
  • 01. April: Jewgeni Jewtuschenko, sowjetischer bzw. russischer Dichter und Schriftsteller (* 1932)
  • 04. April: Giovanni Sartori, italienischer Politikwissenschaftler (* 1924)
  • 04. April: Karl Stotz, österreichischer Fußballspieler und -trainer (* 1927)
  • 06. April: Armand Gatti, französischer Schriftsteller und Regisseur (* 1924)
  • 06. April: Don Rickles, US-amerikanischer Komiker und Schauspieler (* 1926)
  • 08. April: Georgi Gretschko, sowjetischer Kosmonaut (* 1931)
  • 12. April: Michael Ballhaus, deutscher Kameramann (* 1935)
  • 12. April: Charlie Murphy, US-amerikanischer Schauspieler und Komiker (* 1959)
  • 15. April: Allan Holdsworth, britisch-amerikanischer Jazzgitarrist (* 1946)
  • 15. April: Clifton James, US-amerikanischer Schauspieler (* 1920)
  • 15. April: Emma Morano, italienische Supercentenarian (* 1899)
  • 20. April: Magdalena Abakanowicz, polnische bildende Künstlerin (* 1930)
  • 23. April: František Rajtoral, tschechischer Fußballspieler (* 1986)
  • 24. April: Robert M. Pirsig, US-amerikanischer Autor (* 1928)
  • 26. April: Jonathan Demme, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1944)
  • 26. April: Christine Oesterlein, deutsche Schauspielerin (* 1924)
  • 27. April: Vito Acconci, US-amerikanischer Künstler (* 1940)
  • 27. April: Eduard Brunner, Schweizer Klarinettist und Hochschullehrer (* 1939)
  • 28. April: Johann Christoph Allmayer-Beck, österreichischer Militärhistoriker (* 1918)

Mai

Hauptartikel: Nekrolog Mai 2017
  • 02. Mai: Heinz Keßler, deutscher Militär und Politiker (* 1920)
  • 02. Mai: A. R. Penck, deutscher bildender Künstler (* 1939)
  • 03. Mai: Lukas Ammann, Schweizer Schauspieler (* 1912)
  • 03. Mai: Daliah Lavi, israelische Sängerin und Schauspielerin (* 1942)
  • 04. Mai: William J. Baumol, US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler (* 1922)
  • 06. Mai: Steven Holcomb, US-amerikanischer Bobpilot (* 1980)
  • 08. Mai: Curt Lowens, deutscher Schauspieler (* 1925)
  • 09. Mai: Robert Miles, italienischer Musiker (* 1969)
  • 09. Mai: Michael Parks, US-amerikanischer Schauspieler (* 1940)
  • 11. Mai: Roland Gräf, deutscher Filmregisseur und Kameramann (* 1934)
  • 11. Mai: Joachim Kaiser, deutscher Journalist und Kritiker (* 1928)
  • 12. Mai: Mauno Koivisto, finnischer Politiker und Staatspräsident (* 1923)
  • 14. Mai: Powers Boothe, US-amerikanischer Schauspieler (* 1948)
  • 15. Mai: Karl-Otto Apel, deutscher Philosoph (* 1922)
  • 16. Mai: Gunnar Möller, deutscher Schauspieler (* 1928)
  • 17. Mai: Chris Cornell, US-amerikanischer Sänger und Songwriter (* 1964)
  • 17. Mai: Johannes Grützke, deutscher Maler (* 1937)
  • 18. Mai: Jacque Fresco, US-amerikanischer Sozialreformer (* 1916)
  • 19. Mai: Stanislaw Petrow, sowjetischer Oberstleutnant (* 1939)
  • 20. Mai: Paul Falk, deutscher Eiskunstläufer (* 1921)
  • 20. Mai: Waldtraut Lewin, deutsche Schriftstellerin (* 1937)
  • 22. Mai: Nicky Hayden, US-amerikanischer Motorradrennfahrer (* 1981)
  • 23. Mai: Roger Moore, britischer Schauspieler (* 1927)
  • 24. Mai: Denis Johnson, US-amerikanischer Schriftsteller (* 1949)
  • 24. Mai: Fritz Lichtenhahn, Schweizer Schauspieler (* 1932)
  • 25. Mai: Willi Fährmann, deutscher Schriftsteller (* 1929)
  • 26. Mai: Zbigniew Brzeziński, polnisch-US-amerikanischer Politologe (* 1928)
  • 27. Mai: Gregg Allman, US-amerikanischer Sänger und Musiker (* 1947)
  • 29. Mai: Konstantinos Mitsotakis, griechischer Politiker (* 1918)
  • 29. Mai: Manuel Noriega, panamaischer Politiker (* 1938 ?)
  • 31. Mai: Hilde Sochor, österreichische Schauspielerin (* 1924)

Juni

Hauptartikel: Nekrolog Juni 2017
  • 01. Juni: Jiří Bělohlávek, tschechischer Dirigent (* 1946)
  • 01. Juni: Tankred Dorst, deutscher Schriftsteller und Dramatiker (* 1925)
  • 01. Juni: Alois Mock, österreichischer Politiker (* 1934)
  • 02. Juni: Peter Sallis, britischer Schauspieler und Sprecher (* 1921)
  • 02. Juni: Jeffrey Tate, britischer Dirigent (* 1943)
  • 04. Juni: Juan Goytisolo, spanischer Schriftsteller (* 1931)
  • 05. Juni: Cheik Tioté, ivorischer Fußballspieler (* 1986)
  • 08. Juni: Miguel d’Escoto Brockmann, nicaraguanischer Priester und Politiker (* 1933)
  • 09. Juni: Adam West, US-amerikanischer Schauspieler (* 1928)
  • 11. Juni: Alexandra Kluge, deutsche Schauspielerin und Ärztin (* 1937)
  • 12. Juni: rosalie, deutsche Bühnenbildnerin und Malerin (* 1953)
  • 12. Juni: Charles P. Thacker, US-amerikanischer Informatiker (* 1943)
  • 13. Juni: Anita Pallenberg, deutsche Schauspielerin und Groupie (* 1944)
  • 14. Juni: Renate Holland-Moritz, deutsche Schriftstellerin und Filmkritikerin (* 1935)
  • 14. Juni: Hans-Peter Schwarz, deutscher Politologe und Historiker (* 1934)
  • 15. Juni: Alexei Batalow, sowjetischer Schauspieler und Regisseur (* 1928)
  • 16. Juni: John G. Avildsen, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1935)
  • 16. Juni: Helmut Kohl, deutscher Politiker und Bundeskanzler (* 1930)
  • 19. Juni: Ivan Dias, indischer Kurienkardinal (* 1936)
  • 19. Juni: Ilse Pagé, deutsche Schauspielerin (* 1939)
  • 20. Juni: Prodigy, US-amerikanischer Rapper (* 1974)
  • 22. Juni: Gunter Gabriel, deutscher Sänger (* 1942)
  • 22. Juni: Ketumile Masire, Staatspräsident von Botswana (* 1925)
  • 27. Juni: Peter L. Berger, US-amerikanischer Soziologe (* 1929)
  • 27. Juni: Michael Bond, britischer Schriftsteller (* 1926)
  • 27. Juni: Mikael Nyqvist, schwedischer Schauspieler (* 1960)
  • 30. Juni: Simone Veil, französische Politikerin (* 1927)

Juli

Hauptartikel: Nekrolog Juli 2017
  • 02. Juli: Chris Roberts, deutscher Schlagersänger (* 1944)
  • 03. Juli: Paolo Villaggio, italienischer Schauspieler und Schriftsteller (* 1932)
  • 04. Juli: Daniil Granin, sowjetischer bzw. russischer Schriftsteller (* 1919)
  • 04. Juli: Heinz Schneiter, Schweizer Fußballspieler (* 1935)
  • 05. Juli: Pierre Henry, französischer Komponist (* 1927)
  • 05. Juli: Joachim Kardinal Meisner, deutscher Erzbischof (* 1933)
  • 05. Juli: Joaquín Navarro-Valls, spanischer Direktor des vatikanischen Pressebüros (* 1936)
  • 08. Juli: Nelsan Ellis, US-amerikanischer Schauspieler (* 1977)
  • 08. Juli: Elsa Martinelli, italienische Schauspielerin (* 1935)
  • 10. Juli: Peter Härtling, deutscher Schriftsteller (* 1933)
  • 13. Juli: Charles Bachman, US-amerikanischer Informatiker (* 1924)
  • 13. Juli: Ina-Maria Federowski, deutsche Schlagersängerin (* 1949)
  • 13. Juli: Liu Xiaobo, chinesischer Schriftsteller und Friedensnobelpreisträger (* 1955)
  • 14. Juli: Anne Golon, französische Schriftstellerin (* 1921)
  • 15. Juli: Josef Hamerl, österreichischer Fußballspieler (* 1931)
  • 15. Juli: Martin Landau, US-amerikanischer Schauspieler (* 1928)
  • 15. Juli: Maryam Mirzakhani, iranische Mathematikerin (* 1977)
  • 16. Juli: George A. Romero, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1940)
  • 18. Juli: Max Gallo, französischer Schriftsteller und Politiker (* 1932)
  • 20. Juli: Chester Bennington, US-amerikanischer Sänger (* 1976)
  • 20. Juli: Andrea Jürgens, deutsche Schlagersängerin (* 1967)
  • 20. Juli: Bernhard Kempa, deutscher Handballspieler und -trainer (* 1920)
  • 20. Juli: Claude Rich, französischer Schauspieler (* 1929)
  • 21. Juli: John Heard, US-amerikanischer Schauspieler (* 1945)
  • 22. Juli: Fritz Hellwig, deutscher Politiker (* 1912)
  • 22. Juli: Polo Hofer, Schweizer Mundartrock-Sänger (* 1945)
  • 25. Juli: Gretel Bergmann, deutsch-amerikanische Leichtathletin (* 1914)
  • 26. Juli: Constantin Freiherr von Heereman, deutscher Agrarpolitiker (* 1931)
  • 26. Juli: Leo Kinnunen, finnischer Autorennfahrer (* 1943)
  • 27. Juli: Sam Shepard, US-amerikanischer Dramatiker und Schauspieler (* 1943)
  • 31. Juli: Jeanne Moreau, französische Schauspielerin und Sängerin (* 1928)

August

Hauptartikel: Nekrolog August 2017
  • 03. August: Robert Hardy, britischer Schauspieler (* 1925)
  • 03. August: Ángel Nieto, spanischer Motorradrennfahrer (* 1947)
  • 05. August: Dionigi Tettamanzi, italienischer Kardinal (* 1934)
  • 06. August: David Maslanka, US-amerikanischer Komponist (* 1943)
  • 06. August: Martin Roth, deutscher Kulturwissenschaftler (* 1955)
  • 08. August: Glen Campbell, US-amerikanischer Country-Sänger und -Musiker (* 1936)
  • 10. August: Ruth Pfau, deutsche Ordensschwester und Lepraärztin (* 1929)
  • 11. August: Israel Kristal, polnisch-israelischer Holocaust-Überlebender und Altersrekordler (* 1903)
  • 15. August: Gunnar Birkerts, lettisch-amerikanischer Architekt (* 1925)
  • 15. August: Eberhard Jäckel, deutscher Zeithistoriker (* 1929)
  • 19. August: Brian Aldiss, britischer Science-Fiction-Autor (* 1925)
  • 19. August: K. O. Götz, deutscher Maler und Lyriker (* 1914)
  • 20. August: Margot Hielscher, deutsche Sängerin und Schauspielerin (* 1919)
  • 20. August: Jerry Lewis, US-amerikanischer Komiker und Schauspieler (* 1926)
  • 22. August: John Abercrombie, US-amerikanischer Gitarrist (* 1944)
  • 26. August: Tobe Hooper, US-amerikanischer Filmregisseur (* 1943)
  • 26. August: Josef Musil, tschechoslowakischer Volleyballspieler (* 1932)
  • 28. August: Mireille Darc, französische Schauspielerin (* 1938)
  • 28. August: Tsutomu Hata, japanischer Politiker (* 1935)
  • 29. August: Kurt Dahlmann, deutscher Journalist (* 1918)
  • 30. August: Louise Hay, US-amerikanische Autorin (* 1926)
  • 30. August: Károly Makk, ungarischer Filmregisseur (* 1925)
  • 31. August: Richard Anderson, US-amerikanischer Schauspieler (* 1926)
  • 31. August: Egon Günther, deutscher Filmregisseur und Schriftsteller (* 1927)

September

Hauptartikel: Nekrolog September 2017
  • 01. September: Cormac Murphy-O’Connor, britischer Kardinal (* 1932)
  • 03. September: John Ashbery, US-amerikanischer Dichter (* 1927)
  • 03. September: Walter Becker, US-amerikanischer Musiker und Songwriter (* 1950)
  • 05. September: Nicolaas Bloembergen, US-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger (* 1920)
  • 05. September: Holger Czukay, deutscher Musiker (* 1938)
  • 05. September: Arno Rink, deutscher Maler (* 1940)
  • 06. September: Carlo Caffarra, italienischer Kardinal (* 1938)
  • 06. September: Kate Millett, US-amerikanische Schriftstellerin und Feministin (* 1934)
  • 08. September: Pierre Bergé, französischer Unternehmer und Mäzen (* 1930)
  • 08. September: Jerry Pournelle, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller (* 1933)
  • 08. September: Karl Ravens, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1927)
  • 08. September: Don Williams, US-amerikanischer Country-Sänger (* 1939)
  • 10. September: Nancy Dupree, US-amerikanische Historikerin und Archäologin (* 1927)
  • 10. September: Len Wein, US-amerikanischer Comicautor (* 1948)
  • 11. September: J. P. Donleavy, US-amerikanisch-irischer Schriftsteller (* 1926)
  • 11. September: Abdul Halim Mu’adzam Shah, malaysischer Wahlkönig (* 1927)
  • 11. September: Peter Hall, britischer Regisseur (* 1930)
  • 12. September: Heiner Geißler, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1930)
  • 13. September: Frank Vincent, US-amerikanischer Schauspieler (* 1939)
  • 14. September: Wolfgang Michels, deutscher Musiker und Singer-Songwriter (* 1951)
  • 14. September: Otto Wanz, österreichischer Kraftsportler (* 1943)
  • 15. September: Violet Brown, jamaikanische Altersrekordlerin (* 1900)
  • 15. September: Albert Speer junior, deutscher Architekt und Stadtplaner (* 1934)
  • 15. September: Harry Dean Stanton, US-amerikanischer Schau­spieler (* 1926)
  • 19. September: Horst Herrmann, deutscher Kirchenkritiker und Schriftsteller (* 1940)
  • 19. September: Jake LaMotta, US-amerikanischer Boxer (* 1921)
  • 21. September: Liliane Bettencourt, französische Unternehmerin (* 1922)
  • 24. September: Gisèle Casadesus, französische Schauspielerin (* 1914)
  • 24. September: Kito Lorenc, sorbischer Lyriker und Dramatiker (* 1938)
  • 27. September: Joy Fleming, deutsche Sängerin (* 1944)
  • 27. September: Hugh Hefner, US-amerikanischer Verleger (* 1926)
  • 28. September: Željko Perušić, jugoslawischer Fußballspieler (* 1936)
  • 28. September: Jürgen Roth, deutscher Publizist (* 1945)
  • 28. September: Andreas Schmidt, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1963)
  • 28. September: Erich Schneider-Wessling, deutscher Architekt (* 1931)
  • 28. September: Benjamin Whitrow, britischer Schauspieler (* 1937)
  • 29. September: Lorenz Funk senior, deutscher Eishockeyspieler (* 1947)
  • 30. September: Wladimir Wojewodski, russischer Mathematiker (* 1966)

Oktober

Hauptartikel: Nekrolog Oktober 2017
  • 01. Oktober: Arthur Janov, US-amerikanischer Psychologe und Autor (* 1924)
  • 01. Oktober: Herbert Tröndle, deutscher Rechtswissenschaftler (* 1919)
  • 02. Oktober: Klaus Huber, Schweizer Komponist (* 1924)
  • 02. Oktober: Tom Petty, US-amerikanischer Musiker (* 1950)
  • 03. Oktober: Dschalal Talabani, irakischer Politiker und Staatspräsident (* 1933)
  • 04. Oktober: Liam Cosgrave, irischer Politiker und Ministerpräsident (* 1920)
  • 05. Oktober: Sylke Tempel, deutsche Journalistin und Buchautorin (* 1963)
  • 05. Oktober: Anne Wiazemsky, französische Schauspielerin und Schriftstellerin (* 1947)
  • 09. Oktober: Jean Rochefort, französischer Schauspieler (* 1930)
  • 10. Oktober: Lissy Tempelhof, deutsche Schauspielerin (* 1929)
  • 14. Oktober: Wolfgang Bötsch, deutscher Politiker und Bundesminister (* 1938)
  • 14. Oktober: Richard Wilbur, US-amerikanischer Dichter und Übersetzer (* 1921)
  • 16. Oktober: Roy Dotrice, britischer Schauspieler (* 1923)
  • 17. Oktober: Danielle Darrieux, französische Schauspielerin (* 1917)
  • 19. Oktober: Umberto Lenzi, italienischer Filmregisseur und Autor (* 1931)
  • 23. Oktober: Walter Lassally, britischer Kameramann (* 1926)
  • 23. Oktober: Paul J. Weitz, US-amerikanischer Astronaut (* 1932)
  • 24. Oktober: Fats Domino, US-amerikanischer Musiker (* 1928)
  • 24. Oktober: Robert Guillaume, US-amerikanischer Schauspieler (* 1927)
  • 25. Oktober: Silvia Bovenschen, deutsche Literaturwissenschaftlerin und Autorin (* 1946)
  • 29. Oktober: Linda Nochlin, US-amerikanische Kunsthistorikerin und Essayistin (* 1931)

November

Hauptartikel: Nekrolog November 2017
  • 01. November: Wladimir Makanin, russischer Schriftsteller (* 1937)
  • 03. November: Odilo Lechner, deutscher Benediktinerabt (* 1931)
  • 05. November: Nancy Friday, US-amerikanische Schriftstellerin (* 1933)
  • 05. November: Lothar Thoms, deutscher Radsportler (* 1956)
  • 06. November: Karin Dor, deutsche Schauspielerin (* 1938)
  • 06. November: Richard Gordon, US-amerikanischer Astronaut (* 1929)
  • 06. November: Feliciano Rivilla, spanischer Fußballspieler (* 1936)
  • 07. November: Hans-Michael Rehberg, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1938)
  • 07. November: Hans Schäfer, deutscher Fußballspieler (* 1927)
  • 09. November: John Hillerman, US-amerikanischer Schauspieler (* 1932)
  • 10. November: Bernhard Eckstein, deutscher Radrennfahrer (* 1935)
  • 14. November: Wolfgang Schreyer, deutscher Schriftsteller (* 1927)
  • 15. November: Frans Krajcberg, polnisch-brasilianischer Künstler (* 1921)
  • 17. November: Salvatore Riina, italienischer Mafioso (* 1930)
  • 17. November: Naim Süleymanoğlu, bulgarisch-türkischer Gewichtheber (* 1967)
  • 18. November: Azzedine Alaïa, tunesischer Modedesigner (* 1940)
  • 18. November: Friedel Rausch, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1940)
  • 18. November: Malcolm Young, britisch-australischer Rockmusiker (* 1953)
  • 19. November: Andrea Cordero Lanza di Montezemolo, italienischer Kardinal und vatikanischer Diplomat (* 1925)
  • 19. November: Charles Manson, US-amerikanischer Krimineller (* 1934)
  • 19. November: Jana Novotná, tschechische Tennisspielerin (* 1968)
  • 19. November: Della Reese, US-amerikanische Jazzsängerin und Schauspielerin (* 1931)
  • 20. November: Dieter Bellmann, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1940)
  • 20. November: Peter Berling, deutscher Schauspieler und Schriftsteller (* 1934)
  • 21. November: David Cassidy, US-amerikanischer Sänger und Schauspieler (* 1950)
  • 22. November: Dmitri Chworostowski, russischer Opernsänger (* 1962)

Galerie von Verstorbenen

Weblinks

Bild anzeigen Commons: 2017 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Zahl der Toten steigt auf 300 nach Schlammlawine, zeit.de, 6. April 2017, abgerufen am 20. April 2017
  2. Mehrere Menschen bei Sturm von Bäumen erschlagen. Stuttgarter Zeitung, 30. Mai 2017, abgerufen am selben Tag.
  3. Champions-League-Finale: Panik bei Public Viewing in Turin – 1500 Verletzte, Spiegel Online, 3. Juni 2017, abgerufen am 4. Juni 2017
  4. Alle 18 Toten geborgen auf deutschlandfunk.de, abgerufen am 3. Juli 2017

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

zurück

 

 
Regelmäßige Termine der IKSEBK
 
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

 

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
  Kalender 2015
 
  • Gottesdiensttermine Bergisches Land
  • Gottesdiensttermine Bonn
  • Gottesdiensttermine Düsseldorf
  • Gottesdiensttermine Köln
  •  
    Unsere Seelsorger
     

    Ghanaer Seelsorgestelle (Twisprachige) Pfr. Matthew Owusu-Manu

     
     
     
     
     
    Seitenanfang | | Imprint
     
     
     
     
     
     

     

     


     

     

     

    Erzbistum Köln, Internationale katholische Seelsorge
    Bischofsvikar Dr. Markus Hofmann

    Marzellenstraße 32
    50668 Köln

    Tel.: 0221-1642-1278
    Fax: 0221-1642-1815

    E-Mail

    Links zu interessanten Websites
    Erzbistum Köln
    Kölner Dom
    Deutsche Bischofskonferenz
    Vatikan
     
    Themenseiten
    Eucharistischer Kongress
    Prävention
    Jahr des Glaubens