pwjfb
 
 
 Sie sind hier: Erzbistum Köln    >    Internationale Katholische Seelsorge    > Datenbankabfrage  
 
 

2019

 

_20192019
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
◄ | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er        
◄◄ | ◄ | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | ► | ►►
Jan. | Feb. | Mär. | Apr.

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr

2019
Bild anzeigen

Am Abend des 15. April 2019 brannte in Paris die Kathedrale Notre-Dame.

2019 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2772
Armenischer Kalender 1467–1468
Äthiopischer Kalender 2011–2012
Badi-Kalender 175–176
Bengalischer Kalender 1425–1426
Berber-Kalender 2969
Buddhistischer Kalender 2563
Burmesischer Kalender 1381
Byzantinischer Kalender 7527–7528
Chinesischer Kalender
 – Ära 4715–4716 oder
4655–4656
 – 60-Jahre-Zyklus

Erde-Hund (戊戌, 35)–
Erde-Schwein (己亥, 36)

Französischer
Revolutionskalender
CCXXVIICCXXVIII
227–228
Hebräischer Kalender 5779–5780
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2075–2076
 – Shaka Samvat 1941–1942
Iranischer Kalender 1397–1398
Islamischer Kalender 1440–1441
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Heisei 31–Reiwa 1
 – Kōki 2679
Koptischer Kalender 1735–1736
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4352
 – Juche-Ära 108
Minguo-Kalender 108
Olympiade der Neuzeit XXXI
Seleukidischer Kalender 2330–2331
Thai-Solar-Kalender 2562

Das Jahr 2019 ist das momentan laufende Jahr. Es begann an einem Dienstag, dem 1. Januar und endet ebenfalls an einem Dienstag, dem 31. Dezember.

Inhaltsverzeichnis

  • 1 Voraussichtliche Ereignisse
  • 2 Bereits fest terminierte Ereignisse
    • 2.1 Politik und Weltgeschehen
    • 2.2 Kultur und Gesellschaft
    • 2.3 Sport
    • 2.4 Religion
    • 2.5 Astronomie
    • 2.6 Katastrophen
      • 2.6.1 Naturkatastrophen
      • 2.6.2 Schwere Unglücksfälle
    • 2.7 Gedenk- und Jahrestage
  • 3 Jahreswidmungen
    • 3.1 Artenschutz
    • 3.2 Wissenschaft und Technik
  • 4 Kulturelle Referenzen
  • 5 Auswahl bekannter Verstorbener
    • 5.1 Januar
    • 5.2 Februar
    • 5.3 März
    • 5.4 April
    • 5.5 Galerie von Verstorbenen
  • 6 Weblinks
  • 7 Einzelnachweise

Voraussichtliche Ereignisse

  • 21. März: Geplante Komplettabschaltung der deutschsprachigen Wikipedia-Ausgabe aus Protest gegen die Urheberrechtsreform der Europäischen Union für 24 Stunden.[1]
  • März/April: In Mainz findet die Auktion zur Versteigerung von Frequenzblöcken für den Mobilfunkstandard 5G in Deutschland durch die Bundesnetzagentur statt.
  • April: Geplante Einstellung des sozialen Netzwerks Google+ des US-amerikanischen Unternehmens Google LLC
  • Frühjahr: Kommunalwahlen in Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern
  • 14.–18. Mai: Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv, Israel
  • 20. Juli: Präsidentschaftswahl in Afghanistan
  • Herbst: Landtagswahl in Brandenburg (voraussichtlich am 1. September[2])
  • Dezember: Auslaufen des Solidarpakts II für den Aufbau Ost
  • Bis 31. Dezember: Abschaltung des Kernreaktors Philippsburg 2

Bereits fest terminierte Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

  • 1. Januar: Belgien, Deutschland, die Dominikanische Republik, Indonesien und Südafrika werden für zwei Jahre nicht-ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats.
  • 1. Januar bis 30. Juni: Rumänische EU-Ratspräsidentschaft
  • 13. Januar: Liebknecht-Luxemburg-Demonstration
  • 18. Januar: Konstituierende Sitzung des 20. Hessischen Landtags
  • 19. Januar: 8. Demonstration „Wir haben es satt!“
  • 22.–25. Januar: 49. Weltwirtschaftsforum in Davos
  • 1./2. Februar: Die USA und Russland kündigen nacheinander den INF-Vertrag mit Wirkung zum 31. Juli 2019 auf
  • 12. Februar: Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien wird in Republik Nordmazedonien umbenannt
  • 15.–17. Februar: 55. Münchner Sicherheitskonferenz
  • 19./20. Februar: 22. Europäischer Polizeikongress in Berlin
  • 24. Februar: Volksentscheid über eine neue Verfassung in Kuba
  • 11.–15. März: UN-Umweltkonferenz in Nairobi (Kenia)[3][4][5]
  • 10. März:[6] Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen in Salzburg
  • 19. März: Der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew tritt zurück.
  • 23. März: Die kasachische Hauptstadt Astana wird in Nursultan umbenannt.
  • 1. April: Der seit 1999 bestehende Freundschaftsvertrag zwischen Russland und der Ukraine mit der Verpflichtung beider Seiten zur Wahrung der territorialen Integrität und der existierenden Grenzen läuft aus und wird von der Ukraine aufgrund der Krimkrise und dem Konflikt in der Ostukraine nicht verlängert.
  • 2. April: Der algerische Präsident Abd al-Aziz Bouteflika tritt zurück.
  • 4. April: Treffen der NATO-Außenminister in Washington zum 70. Jahrestag der Unterzeichnung des Nordatlantikvertrags
  • 9. April: Vorgezogene Parlamentswahl in Israel
  • 11. April: Der sudanesische Staatspräsident Umar al-Baschir wird vom Militär des Landes abgesetzt.
  • 28. April: Vorgezogene Parlamentswahl in Spanien
  • 30. April: Abdankung des japanischen Kaisers Akihito
  • Mai: Parlamentswahl in Australien
  • 1. Mai: Besteigung des japanischen Chrysanthementhrons durch Kronprinz Naruhito und Beginn einer neuen Ära
  • 6.–8. Mai: Berlin Re:publica
  • 23.–26. Mai: Wahl zum 9. Europäischen Parlament
  • 26. Mai: Bürgerschaftswahl in Bremen
  • 26. Mai: Kommunalwahlen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt
  • 14./15. Juni: Gipfeltreffen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) in Bischkek (Kirgisistan)
  • 30. Juni: Austritt Japans aus dem Internationalen Übereinkommen zur Regelung des Walfangs (IWC)
  • 24.–26. August: G 7 Gipfel in Biarritz (Frankreich)
  • 1. September: Landtagswahl in Sachsen und Landtagswahl in Brandenburg
  • 20. Oktober: Parlamentswahlen in der Schweiz
  • 27. Oktober: Landtagswahl in Thüringen

Kultur und Gesellschaft

  • 6. Januar: 76. Verleihung der Golden Globe Awards in Los Angeles
  • 18.–27. Januar: Internationale Grüne Woche Berlin
  • 7.–17. Februar: 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin
  • 10. Februar: 61. Grammy Awards Verleihung im Staples Center von Los Angeles
  • 24. Februar: 91. Oscarverleihung
  • 6.–10. März: 53. Internationale Tourismus-Börse Berlin
  • 8. März: Internationaler Frauentag – 2019 zugleich erstmals ein gesetzlicher Feiertag im Land Berlin
  • 21.–24. März: Leipziger Buchmesse
  • 1.–5. April: Hannover-Messe
  • 17. April: Eröffnung der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn
  • 6.–8. Mai: 13. re:publica
  • 14. September: Vorab-Eröffnung des wieder erbauten Berliner Schlosses mit dem Humboldt Forum
  • 16.–20. Oktober: Frankfurter Buchmesse (Gastland: Norwegen)

Sport

  • 29. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019: 67. Vierschanzentournee
  • 5. Januar bis 1. Februar: 17. Fußball-Asienmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten
  • 10.–27. Januar: 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark; Weltmeister wird erstmals Dänemark.
  • 14.–27. Januar: 107. Australian Open in Melbourne
  • 3. Februar: Super Bowl LIII im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta
  • 7.–17. März: 50. Biathlon-Weltmeisterschaften in Östersund
  • 11. April: Der deutsche NBA-Basketballprofi Dirk Nowitzki beendet seine Karriere.
  • 1. Mai: Endspiel im DFB-Pokal der Frauen im Rheinenergiestadion
  • 10.–26. Mai: 83. Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren in der Slowakei
  • 12. Mai: Letzter Spieltag der Fußball-Bundesliga der Frauen 2018/19
  • 18. Mai: Letzter Spieltag der Fußball-Bundesliga 2018/19
  • 25. Mai: Endspiel im DFB-Pokal im Berliner Olympiastadion
  • 26. Mai bis 9. Juni: 118. French Open in Paris
  • 30. Mai bis 14. Juli: 12. Cricket World Cup in England und Wales
  • 7. Juni bis 7. Juli: 8. Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich
  • 14. Juni bis 7. Juli: 45. Copa América in Brasilien
  • 18. Juni bis 18. Juli: 25. CONCACAF Gold Cup in den Vereinigten Staaten
  • 21. Juni bis 19. Juli: 32. Afrika-Cup in Ägypten
  • 1. –14. Juli: 133. Wimbledon Championships in London
  • 6.–28. Juli: 106. Tour de France mit Start in Brüssel
  • 12.–28. Juli: 18. Schwimmweltmeisterschaft in Gwangju
  • 1. –4. August: 131. Deutsche Schwimmmeisterschaften in Berlin
  • 3./4. August: Deutsche Turnmeisterschaften in Berlin
  • 19.–28. August: 25. Badminton-Weltmeisterschaft in Münchenstein
  • 26. August bis 8. September: 139. US Open in New York
  • 28. August bis 1. September: Deutschland Tour von Hannover nach Erfurt
  • 31. August bis 15. September: 18. Basketball-Weltmeisterschaft der Männer in der Volksrepublik China
  • 20. September bis 2. November: 9. Rugby-Union-Weltmeisterschaft in Japan
  • 30. November bis 15. Dezember: 24. Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Japan

Religion

  • 22.–27. Januar: XXXIV. Weltjugendtag in Panama-Stadt
  • 19.–23. Juni: 37. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Dortmund

Astronomie

  • 1. Januar: Die Raumsonde New Horizons fliegt am Kuipergürtelobjekt (486958) 2014 MU69 vorbei und untersucht es.
  • 6. Januar: Partielle Sonnenfinsternis – sichtbar in Nordost-Asien und im Nordpazifik
  • 21. Januar: Totale Mondfinsternis
  • 10. April: Dem Projekt Event Horizon Telescope gelingt es erstmals, ein direktes Bild der Akkretionsscheibe eines Schwarzen Lochs (Messier 87) zu erstellen.
  • 2. Juli: Totale Sonnenfinsternis – sichtbar im Pazifik, Oeno, Chile und Argentinien
  • 16. Juli: Partielle Mondfinsternis
  • 11. November: Merkurtransit
  • 26. Dezember: Ringförmige Sonnenfinsternis – sichtbar in Saudi-Arabien, Katar, den VAE, Oman, Mangalore, Sri Lanka, Singapur, Borneo und Guam

Katastrophen

  • 15. April 2019: Brand von Notre-Dame in Paris.

Naturkatastrophen

  • März: Nach dem Zyklon Idai und nachfolgenden Regenfällen sind in Mosambik und Simbabwe in Ostafrika Hunderttausende vom Wirbelsturm und Überschwemmungen betroffen.

Schwere Unglücksfälle

  • 25. Januar: Bei einem Dammbruch werden in der brasilianischen Kleinstadt Brumadinho zahlreiche Menschen getötet. Bis zum 21. Februar sind 171 Opfer geborgen, während 139 Personen noch vermisst werden.

Gedenk- und Jahrestage

  • 06. Januar: 100. Todestag von Theodore Roosevelt, US-amerikanischer Politiker
  • 15. Januar: 100. Jahrestag der Ermordung von Karl Liebknecht, deutscher Politiker
  • 15. Januar: 100. Jahrestag der Ermordung von Rosa Luxemburg, deutsche Politikerin und Schriftstellerin
  • 19. Januar 2019: 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland
  • 20. Januar: 200. Todestag von Karl IV., spanischer König
  • 21. Februar: 100. Jahrestag der Ermordung von Kurt Eisner, deutscher Schriftsteller und Politiker
  • 02. Mai: 500. Todestag von Leonardo da Vinci, italienischer Universalgelehrter
  • 16. Mai: 100. Geburtstag von Liberace, US-amerikanischer Unterhaltungskünstler
  • 24. Mai: 200. Geburtstag von Victoria, britische Königin
  • 20. Juni: 200. Geburtstag von Jacques Offenbach, deutsch-französischer Komponist
  • 28. Juni: 50. Jahrestag des Stonewall-Aufstands in New York City
  • 08. Juli: 100. Geburtstag von Walter Scheel, deutscher Politiker
  • 15. Juli: 100. Todestag von Emil Fischer, deutscher Chemiker
  • 20. Juli: 100. Geburtstag von Edmund Hillary, neuseeländischer Bergsteiger
  • 11. August: 100. Todestag von Andrew Carnegie, US-amerikanischer Industrieller
  • 24. August: 100. Todestag von Friedrich Naumann, deutscher evangelischer Theologe und liberaler Politiker
  • 25. August: 200. Todestag von James Watt, schottischer Erfinder
  • 30. August: 100. Geburtstag von Wolfgang Wagner, langjähriger Leiter der Bayreuther Festspiele
  • 13. September: 200. Geburtstag von Clara Schumann, deutsche Komponistin
  • 14. September: 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt, deutscher Naturforscher
  • 18. September: 200. Geburtstag von Léon Foucault, französischer Physiker
  • 25. September: 50 Jahre Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC)
  • 04. Oktober: 350. Todestag von Rembrandt, niederländischer Maler
  • 15. November: 100. Todestag von Alfred Werner, schweizerischer Chemiker
  • 03. Dezember: 100. Todestag von Pierre-Auguste Renoir, französischer Maler
  • 100 Jahre Volkshochschule in öffentlicher Verantwortung (Verankerung der kommunalen Erwachsenenbildungseinrichtung in der Weimarer Verfassung)[7]
  • 400. Todesjahr von Hans Lipperhey, deutsch-niederländischer Erfinder des Fernrohrs und Brillenmacher

Jahreswidmungen

Artenschutz

  • Die Feldlerche (Alauda arvensis) ist Vogel des Jahres.
  • Der Atlantische Lachs (Salmo salar) ist Fisch des Jahres (Deutscher Angelfischerverband DAFV).
  • Der Bergmolch (Ichthyosaura alpestris) ist Lurch des Jahres.
  • Das Schachbrett (Melanargia galathea) ist Schmetterling des Jahres (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Bund).
  • Die Flatterulme (Ulmus laevis) ist Baum des Jahres (Kuratorium Baum des Jahres).
  • Die Besenheide (Calluna vulgaris) ist Blume des Jahres (Stiftung Natur und Pflanzen).
  • Der Grüne Knollenblätterpilz (Amanita phalloides) ist Pilz des Jahres (Deutsche Gesellschaft für Mykologie).

Wissenschaft und Technik

  • Die Vereinten Nationen haben 2019 zum Internationalen Jahr des Periodensystems der chemischen Elemente (IYPT 2019) erklärt. Die Widmung fällt mit dem 150. Geburtstag des Periodensystem-Entdeckers Dmitry Mendeleev zusammen.[8][9]

Kulturelle Referenzen

  • Der Film Akira spielt im Jahr 2019.
  • Der Film Blade Runner spielt im November 2019.
  • Der Film Die Insel spielt im Jahr 2019.
  • Die Serie Dark spielt Anfang November 2019.
  • Die Serie Dark Angel spielt im Jahr 2019.

Auswahl bekannter Verstorbener

Januar

  • 05. Januar: Dragoslav Šekularac, jugoslawischer Fußballspieler und -trainer (* 1937)
  • 07. Januar: Mosche Arens, israelischer Politiker und Minister (* 1925)
  • 10. Januar: Theo Adam, deutscher Opernsänger und -regisseur (* 1926)
  • 11. Januar: Michael Francis Atiyah, britischer Mathematiker (* 1929)
  • 14. Januar: Paweł Adamowicz, polnischer Kommunalpolitiker (* 1965)
  • 15. Januar: Carol Channing, US-amerikanische Schauspielerin (* 1921)
  • 16. Januar: Mirjam Pressler, deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin (* 1940)
  • 17. Januar: Horst Stern, deutscher Wissenschaftsjournalist und Schriftsteller (* 1922)
  • 19. Januar: Uwe-Detlev Jessen, deutscher Schauspieler und Regisseur (* 1931)
  • 19. Januar: Tony Mendez, US-amerikanischer Geheimdienstoffizier (* 1940)
  • 21. Januar: Harris Wofford, US-amerikanischer Jurist und Politiker (* 1926)
  • 21. Januar: Henri d’Orléans, Prätendent des Hauses Orléans auf den französischen Thron (* 1933)
  • 23. Januar: Jonas Mekas, litauisch-amerikanischer Filmregisseur und Autor (* 1922)
  • 25. Januar: Dušan Makavejev, jugoslawischer Filmregisseur (* 1932)
  • 26. Januar: Michel Legrand, französischer Komponist (* 1932)
  • 28. Januar: Mir Tahsin Saied Beg, Weltliches Oberhaupt der Jesiden (* 1933)
  • 29. Januar: James Ingram, US-amerikanischer Soulmusiker (* 1952)

Februar

  • 01. Februar: Ursula Karusseit, deutsche Schauspielerin (* 1939)
  • 3. Februar: Libet Werhahn, deutsche Politikerin (* 1928)
  • 03. Februar: Julie Adams, US-amerikanische Schauspielerin (* 1926)
  • 04. Februar: Matti Nykänen, finnischer Skispringer (* 1963)
  • 04. Februar: Leonie Ossowski, deutsche Schriftstellerin (* 1925)
  • 06. Februar: Rudi Assauer, deutscher Fußballspieler und -manager (* 1944)
  • 06. Februar: Manfred Eigen, deutscher Chemiker und Nobelpreisträger (* 1927)
  • 06. Februar: Rosamunde Pilcher, britische Schriftstellerin (* 1924)
  • 07. Februar: Albert Finney, britischer Schauspieler (* 1936)
  • 07. Februar: Heidi Mohr, deutsche Fußballspielerin (* 1967)
  • 07. Februar: Frank Robinson, US-amerikanischer Baseballspieler und -manager (* 1935)
  • 07. Februar: Jörg Schönbohm, deutscher General und Politiker (* 1937)
  • 08. Februar: Sergei Jurski, sowjetischer bzw. russischer Schauspieler und Regisseur (* 1935)
  • 08. Februar: Kurt Sommerlatt, deutscher Fußballspieler und -trainer (* 1928)
  • 09. Februar: Maximilian Reinelt, deutscher Ruderer (* 1988)
  • 09. Februar: Tomi Ungerer, französischer Illustrator und Schriftsteller (* 1931)
  • 10. Februar: Harald Goertz, österreichischer Dirigent, Pianist und Musikforscher (* 1924)
  • 10. Februar: Carmen Argenziano, US-amerikanischer Schauspieler (* 1943)
  • 10. Februar: Heinz Fütterer, deutscher Leichtathlet (* 1931)
  • 11. Februar: Sibghatullah Modschaddedi, afghanischer Politiker (* 1925)
  • 12. Februar: Gordon Banks, britischer Fußballtorwart (* 1937)
  • 16. Februar: Bruno Ganz, Schweizer Schauspieler (* 1941)
  • 19. Februar: Karl Lagerfeld, deutscher Modeschöpfer (* 1933)
  • 20. Februar: Claude Goretta, Schweizer Filmregisseur (* 1929)
  • 21. Februar: Gus Backus, US-amerikanischer Schlagersänger (* 1937)
  • 21. Februar: Stanley Donen, US-amerikanischer Filmregisseur und Choreograf (* 1924)
  • 21. Februar: Hilde Zadek, deutsch-österreichische Opernsängerin (* 1917)
  • 23. Februar: Franziska Pigulla, deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin (* 1964)
  • 24. Februar: Ernst-Wolfgang Böckenförde, deutscher Jurist und Rechtsphilosoph (* 1930)
  • 25. Februar: Mark Hollis, britischer Musiker (* 1955)
  • 28. Februar: André Previn, deutsch-US-amerikanischer Pianist, Komponist und Dirigent (* 1929)

März

  • 02. März: Arnulf Baring, deutscher Zeithistoriker und Autor (* 1932)
  • 02. März: Werner Schneyder, österreichischer Kabarettist und Autor (* 1937)
  • 04. März: Klaus Kinkel, deutscher Politiker (FDP) (* 1936)
  • 4. März: Keith Flint, britischer Musiker (* 1969)
  • 04. März: Luke Perry, US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher (* 1966)
  • 04. März: Jean Starobinski, Schweizer Literaturwissenschaftler und Historiker (* 1920)
  • 06. März: Carolee Schneemann, US-amerikanische Künstlerin (* 1939)
  • 08. März: Michael Gielen, deutsch-österreichischer Dirigent und Komponist (* 1927)
  • 11. März: Hal Blaine, US-amerikanischer Musiker (* 1929)
  • 13. März: Andrea Pollack, deutsche Schwimmerin (* 1961) (Datum der Bekanntgabe)
  • 14. März: Charlie Whiting, britischer Motorsportfunktionär (* 1952)
  • 15. März: Okwui Enwezor, nigerianischer Kurator (* 1963)
  • 15. März: W. S. Merwin, US-amerikanischer Schriftsteller und Übersetzer (* 1927)
  • 16. März: Dick Dale, US-amerikanischer Gitarrist (* 1937)
  • 16. März: Mohamed Mahmoud Ould Louly, mauretanischer Politiker (* 1943)
  • 16. März: Richard Erdman, US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur (* 1925)
  • 18. März: Olaf Böhme, deutscher Kabarettist (* 1953)
  • 22. März: Scott Walker, US-amerikanischer Sänger und Komponist (* 1943)
  • 23. März: Rafi Eitan, israelischer Politiker und Chef des Geheimdienstes Lakam (* 1926)
  • 25. März: Michael Brennicke, deutscher Schauspieler und Synchronsprecher (* 1949)
  • 27. März: Friedrich Achleitner, österreichischer Schriftsteller und Architekturkritiker (* 1930)
  • 27. März: Waleri Bykowski, sowjetischer Kosmonaut (* 1934)
  • 29. März: Agnès Varda, französische Filmregisseurin und Fotografin (* 1928)
  • 30. März: Tania Mallet, britische Filmschauspielerin und Fotomodell (* 1941)

April

  • 01. April: Jan Buck, sorbischer Maler (* 1922)
  • 01. April: Rafael Sánchez Ferlosio, spanischer Schriftsteller (* 1927)
  • 04. April: Heinz Brinkmann, deutscher Dokumentarfilm-Regisseur (* 1948)
  • 05. April: Sydney Brenner, südafrikanisch-britischer Biologe (* 1927)
  • 06. April: David J. Thouless, britischer Physiker (* 1934)
  • 08. April: Nadja Regin, serbische Schauspielerin (* 1931)
  • 10. April: Werner Bardenhewer, deutscher katholischer Priester (* 1929)
  • 10. April: Norbert Heinen, deutscher Manager (* 1954)
  • 10. April: Balduin Sulzer, österreichischer Komponist (* 1932)
  • 12. April: Ivor Broadis, britischer Fußballspieler (* 1922)
  • 12. April: Georgia Engel, US-amerikanische Schauspielerin (* 1948)
  • 13. April: Tony Buzan, britischer Autor (* 1942)
  • 13. April: Neus Català, spanische Kommunistin und Widerstandskämpferin (* 1915)
  • 13. April: Paul Greengard, US-amerikanischer Neurobiologe (* 1925)
  • 13. April: Paul Raymond, britischer Musiker (* 1945)
  • 14. April: Bibi Andersson, schwedische Schauspielerin (* 1935)
  • 16. April: Ignace Murwanashyaka, ruandischer Rebellenführer (* 1963)
  • 17. April: Alan García, peruanischer Politiker (* 1949)

Galerie von Verstorbenen

Weblinks

Bild anzeigen Commons: 2019 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Torsten Kleinz: Protest gegen Artikel 13: Wikipedia schaltet sich ab. In: Heise online. 8. März 2019, abgerufen am 11. März 2019 (Mit Screenshot dieses Artikels).
  2. Termin für die nächste Landtagswahl steht fest. In: maz-online.de. Märkische Allgemeine, 26. Juni 2018, abgerufen am 18. August 2018.
  3. Bundesrätin Sommaruga nimmt an UNO-Umweltkonferenz in Nairobi teil
  4. Unterschätzte Risiken: UN warnt vor fünf Umweltgefahren
  5. UN-Konvention gegen Plastikmüll gefordert
  6. Termin fixiert: Gemeindewahlen am 10. März. In: salzburg.ORF.at. 8. Oktober 2018, abgerufen am 28. Dezember 2018.
  7. Bundeszentrale für politische Bildung: Volkshochschulen. Abgerufen am 23. Februar 2018.
  8. Badische Zeitung: UNTERM STRICH: Wenn’s stinkt und kracht - Kolumnen (Sonstige) - Badische Zeitung. Abgerufen am 21. Januar 2019.
  9. Details. Abgerufen am 21. Januar 2019.

 


Dieser Text stammt aus der Wikipedia. Bitte bearbeiten Sie ihn dort, damit die Änderungen allen zu Gute kommen. Danke.

Zum Bearbeiten öffnen | Versionsgeschichte des Artikels | Lizenzbestimmungen der Wikipedia

 

zurück

 

 
Regelmäßige Termine der IKSEBK
 
April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

 

Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
  Kalender 2015
 
  • Gottesdiensttermine Bergisches Land
  • Gottesdiensttermine Bonn
  • Gottesdiensttermine Düsseldorf
  • Gottesdiensttermine Köln
  •  
    Unsere Seelsorger
     

     
     
     
     
     
    Seitenanfang | | Imprint
     
     
     
     

     
     

     

     


     

     

     

    Impressum

    Datenschutz

    Erzbistum Köln, Internationale katholische Seelsorge

    Bischofsvikar Weihbischof Dr. Dominikus Schwaderlapp

    Marzellenstraße 32
    50668 Köln

    Tel.: 0221-1642-1278
    Fax: 0221-1642-1765

    E-Mail

    Links zu interessanten Websites
    Erzbistum Köln
    Kölner Dom
    Deutsche Bischofskonferenz
    Vatikan