pwjfb
 
 
 Sie sind hier: Erzbistum Köln    >    Internationale Katholische Seelsorge    Aktuelles        
 
 

2011/12| 2013 | 2014 | 2015

 

Archiv 2013

 

In der Presse können wir lesen, dass sich die Bundesregierung dafür stark gesagt hat, dass syrische Flüchtlinge aus Flüchtlingslagen nach Deutschland kommen dürfen. In dieser Situation bedürfen besonders die katholischen Syrer unserer Hilfe. Im Erzbistum Köln leben 400 syrische Katholiken, die sich einmal im Monat in der Kirche Sankt Antonius in Köln-Mülheim zum Gottesdienst und anschließend zum geselligen Beisammensein treffen. Am 1.12. besuchte uns der Patriarch von Antiochien, Ignace Youssef III. Younan, und feierte mit seinen Gläubigen die heilige Messe. Am nächsten Tag wurde er von Herrn Kardinal Meisner empfangen, dem er für die Unterstützung der syrischen Katholiken dankte und dem er den neuen syrischen Pfarrer Dr. Riad Behnam, der 8 Jahre in Italien gearbeitet hatte, vorstellte.

Bei dieser Gelegenheit informierte er über die dramatische Situation der syrischen Bevölkerung. Er wies darauf hin, dass Westeuropa und die Vereinigten Staaten die Christen zugunsten des Öls verkauft hätten und die Berichterstattung in den westlichen Medien zu wünschen ließe. Er hofft, dass durch den neuen syrischen Priester die seelsorgliche Begleitung der syrischen Katholiken verbessert wird und bedankt sich für die freundliche Aufnahme im erzbischöflichen Haus.

Diakon
Hans Gerd Grevelding

 


Lux Eucharistica - Einige Bilder der Beleuchtung des Kölner Domes.

 

Bildungsfahrt der Internationalen Katholischen Seelsorge nach Brüssel vom 14.-17.10.2013

Galerie Brüssel | Galerie Banneux

 

Die Begegnung in der italienischen Mission Köln brachte Bischof Norbert Trelle für kurze Zeit wieder in seine IKSEBK zurück. Aus gegebenem Anlaß hier einige Informationen. "Norbert Trelle (* 5. September 1942 in Kassel) ist Bischof von Hildesheim. Er wurde am 5. Oktober 2011 während der Herbstvollversammlung der Bischöfe in Fulda zum stellvertretenden Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz gewählt. Trelle besuchte das Kasseler Friedrichsgymnasium und studierte anschließend ab 1962 in Bonn und Innsbruck Katholische Theologie. Am 2. Februar 1968 empfing er durch Erzbischof Joseph Kardinal Frings in Köln das Sakrament der Priesterweihe. Nach mehreren Seelsorgestellen wurde er Pfarrer und Stadtdechant in Wuppertal und als solcher 1991 zum Monsignore erhoben. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 25. März 1992 zum Titularbischof von Egnatia und Weihbischof im Erzbistum Köln. Der Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner spendete ihm am 1. Mai 1992 im Kölner Dom die Bischofsweihe. Er war Beauftragter für den Pastoralbezirk Süd des Erzbistums Köln und zugleich Bischofsvikar für die Seelsorge an ausländischen Katholiken. Kurz darauf wurde er zugleich Residierender Domherr in Köln. Am 29. November 2005 wurde Norbert Trelle durch Papst Benedikt XVI. zum 70. Bischof von Hildesheim ernannt. Am 11. Februar 2006 wurde er im Hildesheimer Dom in sein Amt eingeführt (Inbesitznahme der Cathedra). Trelle ist Mitglied der Migrationskommission – seit Februar 2010 deren Vorsitzender – sowie der Kommission für gesellschaftliche und soziale Fragen der Deutschen Bischofskonferenz." (aus de.wikipedia.org, Artikel Norbert Trelle, Stand: 08.06.2013).

 

Das Kalendarium 2013 der Chinesischen Seelsorge als PDF zum Download.

 

Nach vierjähriger Pastoralarbeit in der koreanischen Gemeinde in Langenfeld verabschiedete sich gestern (8.9.2013) Pfarrer Moses Oh im Rahmen einer Messfeier mit anschließender Begegnung. 1970 wurde die koreanische Gemeinde im Erzbistum Köln gegründet und feierte daher 2010 ihr 40jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass beteten die Gemeindemitglieder im Jahr 2010

400.000 in Worten: - vierhunderttausend -
Rosenkranzgesätze.

Diakon
Hans Gerd Grevelding

 


YA HAI YA MHIN YO - 18.7. um 15.30 in Düsseldorf-Germersheim und am 21.7. in Düsseldorf-Ratinge. 

Do 18.7.2013, Düsseldorf-Germersheim, vor dem Gericus-Stift neben der Kirche St. Margaretha, ab 15.00 Uhr. So 21.7.2013, Düsseldorf-Ratingen, auf dem Markplatz (Arkadenhof) in der Fußgängerzone, ab 15.00 Uhr.

Estimadas abonadas: Con agrado, queremos invitarlos a disfrutar de la presentación que realizará el grupo folclórico mexicano Ya Hai Ya Mhiñ´yo, el cual se encuentra de gira por distintas ciudades de Alemania. El Grupo folclórico “Ya Hai Ya Mhiñ´yo” (Tierra de coyotes en idioma Otomí) está formado por estudiantes del Instituto Tecnológico Superior de Huichapán en el Estado de Hidalgo México. El domingo 21 de julio a las 15 horas tendrá lugar, en la Zona Peatonal de Ratingen (Arkadenhof) dentro del marco de la Festividad "Sommerfest der Weltkulturen" - Eine Welt für Alle, la presentación del conjunto. Será una excelente oportunidad de disfrutar con variados bailes típicos de México. Por favor, ¡pasen la voz!

Die Folklore-Gruppe "Ya Hai Ya Mhin`yo" (Land der Koyoten) besteht aus jungen Studenten des "Instituto Tecnológico Superior de Huichapán" (ITESHU) im Bundesstaat Hidalgo im Norden Mexikos. Die Gruppe steht unter der choreographischen Leitung von Armando Velazco und hat mehrere Anerkennungen und Preise bei verschiedenen internationalen Festivals in Mexiko, USA, Kanada und im Jahr 2011 in Italien gewonnen. Die 11 Tänzer umfassende Gruppe verfügt über ein breites Bühnenprogramm mit farbenprächtigen Kostümen, die 8 verschiedene Regionen Mexikos präsentieren. Spektakuläre Höhepunkte sind prähispanische Tänze mit ihren eindrucksvollen Federtrachten. Hier einige Impressionen: http://goo.gl/8P6w4

 

MCI Wuppertal 2013: "Jesus, gekreuzigt, öffnet unserem Glauben den Weg"

Bilder entwender im Galeriebereich rechts Spalte oder auf www.mci-wuppertal.de, dort auch Videos und Pressenachrichten.

 

 

IKSEBK - Sonntag, 3. März 2013; das Pontifikalamt im Hohen Dom zu Köln wurde würdig begangen

Wie beliebt der Leiter der Internationalen Katholischen Seelsorge im Erzbistum Köln, Weihbischof Dr. Koch, tatsächlich ist, konnte man an diesem Pontifikalamt deutlich erkennen. Der Dom war fast zu klein für all die Gläubigen, die ein (vorerst) letztes Mal mit "ihrem" Weihbischof die Hl. Messe feieren wollten und die ihn verabschieden wollten.
 


 
Galerie (Andrea Zimmer/phelan), insg. 175 Bilder

 

 

Maternushaus - die Verabschiedung von Weihbischof Dr. Koch ging weiter

Da ihn aber keiner so richtig gehen lassen möchte, wurden schon viele Fahrten nach Dresden angekündigt und natürlich Einladungen an ihn zu echten köllschen Veranstaltungen.
 


Galerie (az/phelan), 119 Bilder

 

 

IKSEBK - Sonntag, 3. März 2013, 17.00 Uhr Pontifikalamt im Hohen Dom zu Köln

 
Wir verabschieden unseren Weihbischof Dr. Heiner Koch – den designierten Bischof von Dresden-Meißen – nach Dresden. Beginnend mit dem am Sonntag, den 3. März 2013, um 17.00 Uhr stattfindenden Pontifikalamt im Hohen Dom zu Köln geht auch für die Internationale Katholische Seelsorge im Erzbistum Köln eine Ära zu Ende. Einerseits bedauern wir den Weggang von Weihbischof Dr. Koch von ganzem Herzen, gleichzeitig freuen wir uns aber für ihn, dass seine engagierte, von Herzen kommender Arbeitseifer die Würdigung durch die Berufung als Bischof gefunden hat. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles nur erdenklich Gute und hoffen, dass er den Kontakt nicht ganz wird abreißen lassen.

Wir laden zum Pontifikalamt ganz herzlich ein.

 

 

IKSEBK - „Fastelovend em Blot, he un am Zuckerhot“

 
Unter dem Motto „Fastelovend em Blot, he un am Zuckerhot“ fand am Sonntag, den 10. Februar um 10.00 Uhr in der Minoritenkirche „St. Mariä Empfängnis“, Kolpingplatz 2 in Köln die englisch-deutsche Mess met kölsche un schottische Tön statt.

Wie seit 13 Jahren üblich wurde diese hl. Messe am Karnevalssonntag musikalisch von den Domstädtern und ihren Freunden aus Schottland und England gestaltet. Diakon Grevelding bereitete die Messe vor, die wir dann mit Pater Elex aus Haiti feiern werden. Die Kollekte ging an die CV Afrika Hilfe.

Song: Highland Cathedral

 

In der Galerie 140 Fotos von der Mess.

 

Video 1: Einzug der Pipes und Seelsorger
Video 2: Bekannte Melodie mit nicht gewohntem Text
Video 3: Diakon Hans Gerd Grevelding: Welcome in Kölle
Video 4: Diakon Hans Gerd Grevelding: Vorstellung der Seelsorger
Video 5: Pater Elex (IKJS) und Kölsch
Video 6: Zurücklehnen und einfach lauschen
Video 7: Lesung in Englisch
Video 8: Diakon Hans Gerd Grevelding: eine neue Freundschaft
Video 9: Pipes at best - zum Genießen
Video 10: Auszug der Pipes und noch ein Cut-Out
 
Highland Cathedral aus dem Vorjahr

 

IKJS - Weihnachtsflyer und Termine 2013 sind ab sofort verfügbar

Bilder anklicken für größere Darstellung oder hier klicken für die PDF-Version des Flyers

 
Regelmäßige Termine der IKSEBK
 
April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

 

Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
  Kalender 2015
 
  • Gottesdiensttermine Bergisches Land
  • Gottesdiensttermine Bonn
  • Gottesdiensttermine Düsseldorf
  • Gottesdiensttermine Köln
  •  
    Unsere Seelsorger
     

    Kroatische Mission Düsseldorf „Helfer in der Seelsorge“ Frano Milic

     
     
     
     
     
    Seitenanfang | | Imprint
     
     
     
     
     
     

     

     


     

     

     

    Erzbistum Köln, Internationale katholische Seelsorge
    Bischofsvikar Dr. Markus Hofmann

    Marzellenstraße 32
    50668 Köln

    Tel.: 0221-1642-1278
    Fax: 0221-1642-1815

    E-Mail

    Links zu interessanten Websites
    Erzbistum Köln
    Kölner Dom
    Deutsche Bischofskonferenz
    Vatikan
     
    Themenseiten
    Eucharistischer Kongress
    Prävention
    Jahr des Glaubens